Spenden für die Opfer der Erdbeben in Nepal

Liebe Freunde und Bekannte
Nepal wurde vom 25. bis 28. April 2015 durch sich wiederholende Erdbeben der Stärke bis 7.9 auf der Richterskala erschüttert. Tausende von Menschen wurden dabei unter Trümmern begraben. Tausende von Häusern wurden zerstört. Aufgrund der vielen Anfragen für Hilfe eröffnet die Fachschule ‚Babymassage in der Newar-Tradition Nepals‘ zusammen mit dem V-BMN (Verein zur Förderung der Babymassage in der Newar-Tradition) ein Spendenkonto zu Gunsten der Geschädigten. Vornehmlich sollen dabei die von uns in früheren Jahren besuchten traditionellen Hebammen, Spitäler und Healthcenters in Bhaktapur und Umgebung unterstützt, bzw. repariert oder wieder aufgebaut werden. Eure Beiträge sollen dabei direkt an die Menschen in Not gelangen.

 

Spendenkonto:Kontonummer Verein zur Förderung der Babymassage

85-363355-7 Vermerk ‚Spenden Nepal‘

 

Spendenkonto bei der Post Finance:

IBAN CH03 0900 0000 8536 3355 7          Vermerk ‚Spenden Nepal‘             BIC: POFICHBEXXX

Für Euer Mitgefühl und Eure Anteilnahme am traurigen Schicksal der Menschen in Nepal danken wir Euch von Herzen. Wir werden  hier auf der Homepage des Vereins regelmässig News veröffentlichen.

Wir, danken Euch für Eure Mithilfe. Noch etwas: Bitte teilt unser Anliegen auch Euren Freunden und Bekannten mit.

Mit grosser Zuversicht,
Nasma, Giovanni und der ganze VBMN

Fam. Scheibler-Shrestha – Rütschistrasse 21- 8037 Zürich – nasma@bmn-newar.ch – 044 361 21 95

cid:image001.jpg@01D087D5.9637D690

 

Spenden News:

17.5.2015

Es freut uns ausserordentlich, Euch mitteilen zu können, dass wir heute unsere Sammelaktion mit dem Transport von 70 Zelten, 100 Schlafsäcken und 100 Matten erfolgreich beenden konnten. Das Spender-Team konnte die Nothilfe-Materialien unter Anleitung von Cargo-Mitarbeitern in drei grosse Container bereitlegen und einpacken. Gemäss Information der Fluggesellschaft, Thai Airways soll die Sendung schon am Mittwoch 20.5.2015 nach Nepal fliegen. Die Cargo-Mitarbeiter waren sehr mitfühlend und haben grosses Verständnis gezeigt um möglichst niedrige Transportkosten zu ermöglichen.

Diese Sendung geht ans Kathmandu University, Hospital in Dhulikhel. Ansprechpartner ist der Spitalleiter selbst. 

Das Dhulikhelspital hat uns bestätigt, dass sie sehr froh wären, diese Hilfsgüter möglichst rasch zu bekommen. Vom Spital wird die zuständige Person mit dem Auto zum Flughafen fahren, um dies alles abzuholen.

Wir sind froh, für die Menschen in Nepal mindestens diese kleine Hilfe anbieten zu können. Ohne die Initiative von Anne-Gita wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Liebe Grüsse Nasma und Giovann

containerbildernepal2  containerbildernepal1